Fitness - Sportliche Seite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fitness

Was ist Fitness?
Gesmäss Duden ist das: "gute körperliche Verfassung, Leistungsfähigkeit (aufgrund eines planmäßigen sportlichen Trainings)"
Während Wikipedia meint: "Unter Fitness wird im Allgemeinen körperliches und oft auch geistiges Wohlbefinden verstanden. Fitness drückt das Vermögen aus, im Alltag leistungsfähig zu sein und Belastungen eher standzuhalten."

Ich beschränke mich in dem Bereich auf die die körperliche Fitness. Wer etwas für die mentale Fitness tun will, schaut am besten hier rein.

Allgemein wird zwischen fünf motorischen Hauptfunktionen unterschieden:
Muskelkraft (Fähigkeit, Bewegung auf bestimmte Distanz und mit Widerstand auszuüben, eine Masse zu bewegen, Widerstand zu überwinden)
Ausdauer (Zeitraum, in dem bestimmte Kraft ausgeübt werden kann oder Fähigkeit, Ermüdung zu widerstehen)
Schnelligkeit (Fähigkeit, eine oder mehrere Bewegung mit grössmöglicher Geschwindigkeit auszuführen)
Beweglichkeit (Bewegungsspielraum, Fähigkeit verschiedene Gelenke leicht und in vollem physiologischen Ausmass zu bewegen)
Koordination (Fähigkeit, Bewegungsabläufe auszuführen)

Je nach Philosophie, können diese Faktoren noch erweitert oder unterteilt werden. So unterscheidet z.B. Mark Lauren in seinem Buch "Fit ohne Geräte" zusätzlich zu oben genannten Faktoren noch nach:
Leistung  (Menge an Arbeit/Kraft, die man in bestimmtem Zeitraum ausüben kann)
Ausdauer von Herz und Kreislauf (Fähigkeit, arbeitende Muskeln während längerer Akivität mit Blut, Nähr- und Sauerstoff zu versorgen)
Balance (Fähigkeit Balace zu halten --> nach allgemeiner Lehre ist dies eine koordinative Fähigkeit )

Mit Fitnesstraining halten wir uns also kräftig, beweglich, mobil, selbständig und gesund. Da Bewegung nachgewiesenermassen auch gut für unser Gehirn und unsere Hormone ist, gilt dies im Endeffekt nicht nur für den physischen sondern auch für den psychischen Zustand. Wir können den Alterungsprozess zwar nicht stoppen, aber massgeblich verlangsamen. Zudem sind wir so in der Lage, den gängigen Volkskrankheiten (Diabetes Typ 2, Cholesterin, Herz- Kreislauferkrankungen, Übergewicht, Rückenbeschwerden) vorzubeugen und entgegenzuwirken.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü